Saba Steck

Technik und Arbeitsweise


Meine Bilder entstehen mit einer Mischtechnik. Grundsätzlich male ich abstrakt mit Acryl / Dispersion auf Leinwand. Dazu mische ich aber Sand Stoff, verarbeite Collagen und lasse meiner Phantasie freien Lauf. Meine Experimentierfreudigkeit lässt mir alle Möglichkeiten offen. Ich kann meiner Leidenschaft freien Lauf lassen und bin nicht an irgendwelche Materialien und Formen oder Farben gebunden.


kontakt:

saba steck

bielstrasse 15

3252 worben

031 / 385 24 07

mobil 078 796 33 03

saba.steck@surfeu.ch

Motivation

Mit meinen Bildern will ich vor allem Stimmungen kreieren. Jedes Bild erzählt seine eigene Geschichte und soll im Raum seine Atmosphäre schaffen. Die Bilder entstehen, ohne dass ich vorher eine genaue Zeichnung anfertige. Dies erlaubt es mir spontan zu bleiben und während ich am Bild arbeite neue Ideen einfliessen zu lassen. So reflektieren die Bilder dann meine persönliche Stimmung und meine Gefühle. Diese Gefühle halte ich für einen Augenblick oder einen kurzen Moment fest, daraus entstehen dann die Formen und Farbkompositionen.


Ziel

Es ist mein Ziel den Betrachter meiner Bilder zu erfreuen. Ihn in meinen VVerken ständig etwas neues entdecken zu lassen. Seine Freude an den Farben und Formen zu wecken, und ihm den Mut und den Anreiz zu geben, in der Auseinandersetzung mit dem Bild einen Teil von sich selber zu finden.


Bewerbung für Kultur Projektarbeit


Im jahr 1999 und 2000 durfte ich nebst meiner Tätigkeit als Künstlerin an verschiedenen Schulen in Worben, Aarberg Lyys un Bern im Bereich "Malen mit Kindern" Projektarbeiten durchführen, auch mit behinderten Kindern. Solche Projektarbeiten werden von der Erziehungsdirektion des Kantons Bern als Kulturprojekte finanziell unterstützt (ASB Nr. 8/99 vom 13.8.99, S. 18 und 19). Daneben führe ich selbst Malkurse für Kinder durch.

Die Themen der Projektarbeit stehen im Zusammenhang mit Kunst und Arbeit mit Papier und Farben. Es geht darum, den Kindern diese Bereiche nahezubringen und ihnen die Auseinandersetzung und praktische Beschäftigung mit diesen Themen zu ermöglichen.


Die Kinder lernen die Beschäftigung des Künstlers resp. der Künstlerin kennen, sie erleben wie ein Gemälde entsteht und betätigen sich selbst als Künstler, d.h. sie malen Bilder und nehmen diese mit nach Hause.

Die Kinder hatten auch Gelegenheit, ihre Bilder an Ausstellungen oder einer Vernissage zu präsentieren, was sie mit Stolz erfüllte.


Im Falle Ihres Interesses freue ich mich sehr, von Ihnen zu hören und grüsse Sie freundlich.

Saba Steck

Kulturprojektarbeit an der NMS

1. - 4. Klasse
klick ins Bild

8. Klasse 02

8. Klasse 03