22. Dezember 03
Guckkasten 1 gestaltet von Flurina Peyer und Dominique Dreier (Quinta),
Guckkasten 2 gestaltet von Nora Berner und
Martina Staub (Quinta)


Klick rein-Bild gross!

Eine Zusammenfassung des Bilderbuchinhalts ist geplant aber noch nicht beim Webdesigner eingetroffen! - bis bald!

"Guten Morgen, kleiner Strassenkehrer", rief Fräulein Wunderlich, vor deren Garten er das Engelshaar gefunden hatte. "Was hast du da Hübsches am Finger?" "Engelshaar", sagte der kleine Strassenkehrer stolz. "Jetzt macht es überhaupt nichts mehr aus, dass meine Handschuhe Löcher haben." Fräulein Wunderlich lächelte ihm freundlich zu. Dann ging sie ins Haus zurück, holte Wolle und Stricknadeln aus der Schublade und fing an, dem kleinen Strassenkehrer neue Handschuhe zu stricken. Sicher hat das der Engel so gemeint, dachte sie, als er sein Haar gerade vor meinen Garten legte.
Inzwischen kehrte der kleine Strassenkehrer weiter die Winterstrasse.
Ab und zu blieb er stehen und betrachtete glücklich seinen linken Zeigefinger. Da kam die alte Zeitungsfrau vorbei. Sie trug ihre Hände in die Schürze gewickelt."Frierst du?" fragte sie der kleine Strassenkehrer.
Die alte Zeitungsfrau nickte. Der kleine Strassenkehrer zögerte einen Augenblick, dann löste er das Engelshaar von seinem linken Zeigefinger und gab es der Zeitungsfrau. "Du musst es um deine Hand wickeln", sagte er, "dann frierst du nicht mehr." Und merkwürdig! Nicht nur die Hände der alten Zeitungsfrau wurden warm - auch die des kleinen Strassenkehrers blieben es, ja, sie wurden sogar noch wärmer.



Beitrag eingesandt von Otto Zwygart -besten Dank!!